Keine Gewalt

9.- 18. Juli 2009, Schönhauser Allee Arcaden, Berlin Ausstellung zum 20. Jahrestag der friedlichen Revolution 1989 Fotos von der Ausstellung in den Schönhauser Allee Arcaden

Im Oktober 1989 wurde die Berliner Gethsemanekirche zu einem Zentrum des gewaltfreien Widerstandes gegen das SED-Regime. Verschiedene Initiativen trugen dazu bei, dass die Kirche ein Ort der Ermutigung wurde, an dem informiert, diskutiert, gebetet, gesungen und zu einem gewaltfreien Handeln aufgerufen wurde. Dazu zählen das Kontakttelefon, die Mahnwache für politisch Inhaftierte, die Fastenaktion sowie die täglichen Fürbittandachten. Die Gethsemanekirche wurde zum Anlaufpunkt von Demonstrationen, gegen die die Polizei mit brutaler Gewalt vorging. Bilder von brennenden Kerzen am Eingang der Kirche gingen um die Welt und wurden zu einem Symbol der Friedlichen Revolution.

Die Ausstellung erinnert an die Ereignisse im Oktober 1989 rund um die Gethsemanekirche. Sie gibt Einblick in die zeitgeschichtlichen Zusammenhänge. Besonders würdigt sie die Tatsache, dass die Protestbewegung dem Ruf „Keine Gewalt“ folgte und die gesellschaftliche Umwälzung entgegen allen Befürchtungen friedlich verlief. Über die Darstellung der historischen Ereignisse hinaus spannt die Ausstellung einen Bogen von der Idee der Gewaltlosigkeit in der Bergpredigt über Mahatma Gandhi und Martin Luther King bis hin zu weltweiten Beispielen für gewaltfreien Widerstand.

Ein Projekt des Ökumenischen Arbeitskreises katholischer, evangelischer und freikirchlicher Gemeinden im Prenzlauer Berg (OEAK), gefördert von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, in Kooperation mit den Schönhauser Allee Arcaden, der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord, dem Museumsverbandes Pankow und der Robert-Havemann-Gesellschaft.

Mit freundlicher Unterstützung von der GandhiServe Stiftung und dem Martin-Luther-King-Zentrum (Werdau).

Presseinformation als PDF Faltblatt zur Ausstellung als PDF tabellarischer Überblick über den Inhalt und Umfang der Wanderausstellung als PDF Fotos von der Ausstellung in den Schönhauser Allee Arcaden Katholische Sonntagszeitung (18./19.07.2009)

Stationen der Ausstellung:

9. bis 18. Juli 2009: Berlin, Schönhauser Allee Arcaden

23. bis 26. Juli 2009: Amsterdam, Eurpopäischer bapt. Kongress

22./23. August 2009: Berlin, Bundespresseamt „Tag der offenen Tür“

14. bis 19. Setember 2009: Berlin, Wilmersdorfer Arcaden

23.September bis 29. Oktober 2009: Museumsverbund Pankow

6. und 7. November 2009: Marsch für Frieden und aktive Gewaltfreiheit

9. bis 14. November 2009: Berlin, Spandauer Arcaden

16. November bis 4. Dezember 2009: Reinickendorf, Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde

7. Januar 2010 bis ?: Universität Oldenburg

19. April bis 1. Mai 2010: Martin-Luther-King-Haus Schmiedeberg

12. bis 15. Mai 2010: Ökumenischen Kirchentag

6. bis 8. August 2010: Friedensfestival Berlin am Alexanderplatz

28.10.2012 in der Kapelle der Kaiser Weilhelm Gedächtniskirche anlässlich einer Friedensveranstatlung des Internationalen Versöhnungsbundes (IVB)

30./31. August 2014 Berlin, Bundespresseamt „Tag der offenen Tür“

8. November 2014 vor den Schönhauser Allee Arcaden anlässlich des 25. Jahrestags des Mauerfalls 

Ein Gedanke zu “Keine Gewalt

  1. Pingback: Der Ökumenische Arbeitskreis Prenzlauer Berg (Berlin) | oeak

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.