Hilfe für Flüchtlinge – Neue Notunterkunft in der Malmöer Straße

Ein Bericht von Katharina Jany:

Nachdem sich das Begegnungscafé und die Deutschkurse für die Flüchtlingsnotunterkunft in der Wichertstraße gut bewährt und eingespielt haben, kam auf uns eine neue Herausforderung hinzu. Am 4. November wurde in der Nähe des Arnimplatzes eine zweite Turnhalle (Malmöer Straße 8-11) als Notunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet. Inzwischen leben hier ca. 200 Flüchtlinge. Die Teilnehmerzahl an den Deutschkursen in Heilige Familie hat sich jetzt auf durchschnittlich 20 Teilnehmer eingespielt. Die Deutschkurse finden jetzt immer montags, dienstags und mittwochs um 19:00 Uhr im Gruppenraum von HF statt. Das Begegnungscafé lädt weiterhin jeden Dienstag zwischen 15:00 und 17:00 Uhr in die Begegnungsstätte Heilige Familie ein und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Begegnungscafé in der KSG/ St. Augustinus

In Kooperation mit der Studierenden Gemeinde und der Evangelischen Gemein­schaft (Driesener Str. 1) wurde am Standort St. Augustinus in den Räumen der KSG ein Begegnungscafé für Flüchtlinge und Nachbarn eingerichtet, das immer donners­tags von 15 bis 17 Uhr stattfindet. Schon zum ersten Termin am 19.11. waren die Räumlichkeiten überfüllt. Ca 15 Helfer aus der KSG, aus der Gemeinde und aus der Ökumene waren gekommen. Ca. 30 bis 40 Flüchtlinge folgten unserer Einladung, darunter auch einige Frauen und Kinder. Auch Leute aus der Nachbar­schaft kamen. Schnell entstand ein reger Austausch, auch dank der guten Englisch-Kenntnisse der Studenten. Wo eine gemeinsame Sprache fehlte, fing man an, Deutsch zu lernen oder miteinander zu spielen. Am Ende gab es viele leuchtende Augen, einen langen Fototermin und glückliche Helfer.

Deutschkurse in der Notunterkunft Malmöer Str. 8-11

Der Beginn unserer Deutschkurse wurde von den Mitarbeitern der Notunterkunft und von den Bewohnern heiß ersehnt. Am 20.11. fand der erste Deutschkurs als Ableger der Deutschkurse in Heilige Familie statt. Mitwirkende der Deutschkurse in HF hatten sich spon­tan bereit erklärt, sich in der neuen Notunterkunft zu engagieren. Die Deutschkurse finden dort direkt vor Ort in der Notunterkunft statt. Die Kooperation mit den Mitarbei­tern der Notunterkunft funktioniert hervorragend. Die Teilnahme am ersten Deutsch­kurs am 20.11. von Seiten der Flüchtlinge war überwältigend. Demgegenüber gab es an diesem Tag nur 5 ehrenamtliche Lehrer. Auf Bitte der Teilnehmer wurde für die ca. 25 Kinder ein extra Unterricht in einem separaten Raum mit 2 Helfern angeboten. Da für die 30 bis 40 Erwachsenen jetzt nur noch 3 junge Leute als Lehrer zur Verfü­gung standen, führten sie einen Frontalunterricht durch. Sie machten das sehr pro­fessionell und hatten selbst viel Freude daran. Auch die Kinder waren hochmotiviert, deutsch zu lernen. Die Deutschkurse in der Malmöer Straße finden vorerst immer montags, mittwochs und freitags von 15 bis 16:30 Uhr statt.

Wir suchen weitere Helfer für beide Standorte

Für die Deutschkurse in der Wichertstraße gibt es zurzeit genug Helfer. Zum Be­ge­gnungscafé in HF werden immer Helfer gebraucht – auch für die Kinderbetreuung. Für die Notunterkunft Malmöer Straße suchen wir Lehrer, aber vor allem auch Personen, die sich während der Deutschkurse intensiv mit den Kindern befassen und viel deutsch mit ihnen sprechen. (Hierfür gibt es einen separaten Raum mit Spiel­sachen und Büchern). Auch beim Begegnungscafé in St. Augustinus  sind wir für jede Unterstützung dankbar. Wer etwas beisteuern möchte, kann Knabberzeug, Kekse oder einfachen Kuchen mitbringen (“exotische” Kuchen wie z.B. Käsekuchen sind bei bei den Flüchtlingen nicht so beliebt). Kinderspiele (Memory, Mensch ärgere dich nicht) sind hilfreich und können mitgebracht werden. Für alle Angebote gibt es Doodle-Listen, die immer aktuell auf der Startseite zu finden sind. Für die einzelnen Angebote gibt es folgende Ansprechpartner:

Deutschkurs in der Wicherstraße (Mo, Di, Mi jeweils 19:00 bis 20:30):
Koordination: Ulrike Fleischer und Team: sprachunterricht[ät]nuk-wichertstrasse.de

Begegnungscafé in der Wicherstraße (Di: 15:00 – 17:00, für Helfer ab 14:00)
Koordination: Daniel Hufeisen: daniel[ät]freiraum134a.de

Deutschkurs in der Malmöer Str. (Mo, Mi, Fr. jeweils 15:00 bis 16:30)
Koordination: Hanna Schuehle: malmoeer-bildung[ät]pankow-hilft.de‪

Begegnungscafé KSG/St. Augustinus (Do: 15:00 bis 17:00, Helfer ab 14:00)
Koordination: Katharina Ginter (KSG): katharina.ginter[ät]charite.de

Info-Kaffee am Sonntag, 6.12. in Heilige Familie

Am Sonntag, dem 6. Dezember, findet nach dem Gottesdienst in Heilige Familie, ab 11:30 ein übergemeindliches Treffen aller Engagierten in Sachen Flüchtlinge statt. Die  Leiterin der Notunterkunft Malmöer Str., Bärbel Behnke, hat ihr Kommen zuge­sagt. Wir hoffen auch, dass der Leiter der NUK Wicherstr. 25 dabei sein kann. Um 12:30 beginnt der offizielle Info-Teil. Vorher besteht die Möglichkeit zum Kaffeetrin­ken und zum persönlichen Austausch. Das Treffen dient der Koordination der unter­schiedlichen Aktivitäten unserer Gemeinden. Die katholische Gemeinde HF erwartet wieder zahlreiche Gäste aus den evangelischen und ev.-freikirchlichen Nachbargemeinden. Insbesondere soll es auch um Überlegungen zum Weihnachtsfest gehen. Bitte bringen Sie zu dem Treffen Kuchen oder belegte Brötchen mit. Helfer zum Aufräumen sind auch sehr willkommen. (Kontakt: katharina.Jany@gmail.com).

Ökumenische Vernetzung

An unserem gemeinsamen Einsatz für die Flüchtlinge erweist sich, wie wichtig eine ökumenische Vernetzung ist. Für unsere Gemeinden stellt die neue Herausforderung eine große Herausforderung und Chance dar. Den Auftrag der Kirchen und Gemein­den sehe ich vor allem darin, Begegnungsräume zu schaffen. Wir werden nicht nur persönliche Beziehungen zu den Flüchtlingen aufbauen, sondern auch gemeinde­übergreifend uns untereinander besser kennen lernen.
Plattform für die Ökumenische Vernetzung ist die Homepage des Ökumenischen Arbeitskreises, die jetzt auch von Daniel Hufeisen mit betreut wird. Über die Home-Page hat man jederzeit Zugriff auf die aktuellen Doodle-Listen.

Katharina Jany

Ein Gedanke zu “Hilfe für Flüchtlinge – Neue Notunterkunft in der Malmöer Straße

  1. Pingback: Flüchtlingshilfe: Aktuelle Infos und Links | oeak

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.